Skip to main content

Geschichten aus dem Leben der Wohngemeinschaft!

Konzertbesuch der Band "DreckPäck" in Bad Peterstal

Seit gut einem Jahr gibt es nun schon die Wohngruppe für Junge Pflegebedürftige in Willstätt. Inzwischen sind alle Zimmer bewohnt. Die Bewohner kennen einander gut und gestalten gemeinsam mit den dort beschäftigten Alltagsbegleitern ihr neues Leben. Das klappt soweit auch ganz gut. Schwierig wird es, wenn, wie in der letzten Woche, Ausflüge geplant sind. Das Ziel war ein Konzert der Gruppe DreckPäck in Bad Peterstal. Die Musik, die das Trio zu bieten hatte (Country Blues), sprach einen großen Teil der WG-Bewohner an. Das Problem: Fast alle sind auf einen Rollstuhl angewiesen. Es war eine logistische Meisterleistung des Teams, alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner teilhaben zu lassen. Aber genau für diese Form von größeren und kleineren Ausflügen suchen die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohngruppe noch helfende Hände. Wer also Lust darauf hat, diese fröhliche Truppe bei ihren Unternehmungen zu begleiten, der ist gern eingeladen, sie kennenzulernen.“ Kommen Sie einfach mal auf eine Tasse Kaffee vorbei. Sie sind herzlich willkommen.“ sagt  Andreas Heilig, der Sprecher der WG-Mitglieder

Osterbrunch der „Junge Pflege Weidenwinkel“

Bei herrlichem Frühlingswetter fand am Ostermontag in der ambulant betreuten Wohngemeinschaft „Junge Pflege Weidenwinkel“ in Willstätt ein öffentlicher Osterbrunch statt. Ab 10.00 Uhr konnten sich die zahlreich erschienen Gäste am leckeren Buffet bedienen. Das Buffet wurde vorab von unseren Betreuungskräften liebevoll hergerichtet. Frische Brötchen, verschiedene Kräuter-Dips, eine Erbsen-Frühlings-Suppe und noch vieles mehr… von süß bis deftig, das Buffet hatte für jeden Geschmack etwas zu bieten. Der Brunch bot zudem die Möglichkeit, sich Vorort die hellen und modern eingerichteten Räumlichkeiten, sowie die letzten noch zu vergebenen WG- Zimmer anzuschauen. Die Mehrzahl der Besucher nutzte die Möglichkeit, sich in Gesprächen oder im gemeinschaftlichen Austausch über das neuartige Konzept zu informieren. Mit humorvollen Geschichten und bekannten Liedern, sorgte der bekannte Sänger und Buchautor Thomas Rothfuß für ein gelungenes Unterhaltungsprogramm.

Wir hoffen, dass wir mit dem Osterbrunch den einen oder anderen Interessenten, sei es als neuen Bewohner, Mitarbeiter oder gerne auch als ehrenamtlichen Helfer, für dieses neuartige Wohn- und Pflegekonzept gewinnen konnten.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligte, die uns an diesem Tag so fleißig unterstützt haben.

Die Junge Pflege Weidenwinkel im Narrenfieber an den Ortenauer Narrentagen 2018

Am Sonntag, den 21.01.2018 war es endlich soweit, einige Narren der „Jungen Pflege“ machten sich  freudig auf den Weg zum großen Verbandsumzug im närrischen Willstätt. Unser Wohngemeinschafts-Mitglied Herr Hans-Jörg Platten aus Bad Peterstal, selbst 14 Jahre aktives Mitglied in der Narrenzunft „Quellgeister Bad Peterstal“, meinte nach einigen Konfettiduschen schmunzelnd: „Naja, über‘s Konfetti will  ich mich ja nicht beschweren, wir hatten selbst als einen ganzen Wagen mit Konfetti dabei, das wir auch sehr gerne warfen. Das gehört einfach zur Fasnacht dazu.“ Auch Herr Martin Gräfs ein weiteres WG-Mitglied wollte sich das bunte Treiben nicht entgehen lassen und ergänzte fröhlich: „wenn der Umzug schon im Ort ist, sollte man da auch hin gehen“. Der große Umzug im Rahmen der Ortenauer Narrentage, fand nur wenige Meter entfernt von der Wohngemeinschaft in der Hauptstraße von Willstätt statt,  er zeigte sich von seiner bunten und mitreißenden Seite.  Die Vielfalt der teilnehmenden Zünfte, die gerne mal bei uns Halt machten um uns mit süßen Leckereien zu versorgen, fand bei allen Zuschauern und bei uns große Begeisterung. Das schallende „Narri-Narro“ wird uns noch lange in Erinnerung bleiben.

Gemeinsame Jahresabschlusssfeier aller Pflegeeinrichtungen in Willstätt der Winkelwaldgruppe

Wer viel arbeitet, darf auch viel feiern - so verbrachten die Mitarbeiter vom Pflegeheim „Am Pfarrgarten“, der Tagespflege „Seniorentreff Weidenwinkel“, der „Jungen Pflege Weidenwinkel“, des Ambulanten Pflegedienstes „adamo Willstätt“ sowie die ebenfalls eingeladenen ehrenamtlichen Helfer am Mittwoch, den 6. Dezember 2017 einen wunderbaren Abend in den Räumlichkeiten der Gärtnerei Hetzel in Willstätt. Bei dem viel gelacht und sehr gut gegessen wurde, für die kulinarische Verköstigung sorgte das Catering von Jürgen Frey. Der Musiker und Autor Thomas Rothfuß sorgte mit humorvollen Geschichten und stimmungsvollen Liedern für eine tolle Umrahmung des Abends.

Für reichlich Lacher sorgten die zwei Osterhasen, die sich wohl offensichtlich in der Jahreszeit geirrt hatten - die aber dennoch trotzig ihre Ostereier, zur Freude aller verteilten.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Helfern des tollen Abends und bei allen Mitarbeitern für ihre gute Arbeit über das vergangene Jahr!

Feierliche Eröffnung  im Neubau Weidenwinkel in Willstätt

Am Freitag, den 6. Oktober 2017 wurde mit zahlreichen Gästen und Bewohnern die Eröffnung des Neubaus Weidenwinkel gefeiert. Nach einer Bauzeit von nur 15 Monaten, konnten bereits im Juli die ersten Bewohner in das helle und großzügig geschnittene Haus einziehen. Erbaut wurde der Neubau durch die Firmengruppe Orbau aus Zell am Harmersbach. Die in dem Neubau eingegliederten neuen Pflegeangebote mit Tagespflege, Junge Pflege sowie sechs Wohnungen für Betreutes Wohnen ergänzen das bereits vorhanden Pflegeangebot in der Sessichstraße in Willstätt perfekt. Namensgeber für das neue Haus, ist die mächtige alte Trauerweide vor dem Gebäude. An das Haus angegliedert ist eine große Physiotherapiepraxis, die neben dem üblichen Therapieangeboten auch ein individuell abgestimmtes Medical Fitness-Training anbietet.

Die Begrüßung und Moderation der Veranstaltung erfolgte durch Herr Peter Reimer als Prokurist der Winkelwaldgruppe, die hinter dem Betreiber WiWa Seniorendienstleistungen steht, die musikalische Rahmenbegleitung erfolgte durch ein Oboen-Dou.

Askar Heil von der Sozialplanung des Landratsamtes Offenburg/Ortenau sprach über die Wichtigkeit und Pionierarbeit des einzigartigen Pflegeangebotes für junge Menschen zwischen 18 und 67 Jahren in Baden-Württemberg. Der Bürgermeister der Gemeinde Willstätt, Marco Steffens lobte die Zusammenarbeit und Einbindung der pflegebedürftigen Bewohner innerhalb der Gemeinde und stellte zusätzlich auch die Relevanz und Notwendig dieser bisherigen Einrichtung sowie die Erweiterung durch den Neubau hervor. Burkard Isenmann als Geschäftsführer und Inhaber des Bauträgers Orbau stellte den Werdegang von der Idee bis hin zum fertigen Gebäude dar und informierte  die Gäste und Bewohner mit mehreren interessanten Daten und Fakten.

Die Heimleiterin Sysett Twrdy des benachbarten Pflegeheims „Am Pfarrgarten“ überreichte Pflegedienstleiterin Stefanie Ruf für die Tagespflege die Demenzpuppe „Maja“ sowie einen symbolischen Schlüssel und wünschte dem neuen Team, Gästen und Bewohnern einen guten Start und alles Gute. Für den göttlichen Segen sorgte im Anschluss  Frau Pfarrerin Renate Schmidt.

   

Zum Abschluss der Feierlichkeiten erfolgte eine große Hausführung durch den Neubau durch Frau Twrdy und Herr Reimer, bei der sich alle einen eigenen Eindruck des neugeschaffenen Gebäudes und Räumlichkeiten machen konnten.  

Die ersten Bewohner der "Junge Pflege Weidenwinkel" sind in Ihre neuen Räumlichkeiten eingezogen

Die beiden ersten Bewohner haben ihre Zimmer bereits wohnlich eingerichtet, denn jeder Bewohner bringt seine Möbel selbst mit. Dadurch sind die Zimmer, die jeweils mit einem großzügigem Bad ausgestattet sind, ganz persönlich gestaltet und bieten dadurch einen individuellen Rückzugsort. Der helle und freundliche Aufenthaltsbereich ist modern eingerichtet und bietet Platz für Gespräche und Begegnungen. Er gliedert sich in einen Wohn- und Essbereich. In der geräumigen Küche wird schon seit Mitte Juli fleißig gekocht und gebacken, denn die dort beschäftigten Präsenzkräfte mussten die modernen Geräte erst kennenlernen, um den nun eingezogenen Bewohnern von Anfang an ein schmackhaftes Essen kochen zu können.

In den nächsten Wochen wird bereits der nächste Bewohner erwartet, die Einrichtung des Zimmers ist bereits in vollem Gange.